Schlagwort: Roman

Leseort im Grünen …

Leseort im Grünen

Leseort im Grünen

Bis wir wirklich dort draußen sitzen können, wird es wohl noch eine Weile dauern, auch wenn wir zumindest hier in Berlin heute das schönste Wetter haben: blauer Himmel, hie und da ein paar Schäfchenwolken, Sonnenschein vom Feinsten … Aber es ist eisig, und so bleiben wir fürs Erste doch lieber im warmen Büro am Schreibtisch sitzen und sehen zu, dass wir die nächsten Bücher für unsere Leserinnen auf den Weg bringen.
Die letzten beiden Neuerscheinungen sind gut bei Ihnen angekommen: Emma Donoghues Debütroman Als Maria in Dublin die Liebe fand regte einige Leserinnen an, sich auch dem anderen bei uns erschienenen Roman zuzuwenden, sofern sie ihn noch nicht kannten: der wunderschönen transatlantischen Liebesgeschichte  Zarte Landung.
Und Katherine V. Forrest, die Grande Dame der lesbischen Literatur, hat ohnehin ihre Fans. Ihr letzter Roman, Wüstenfeuer – die Fortsetzung der inzwischen 9 Bände umfassenden Geschichte von Kate Delafield, ehemals Cop beim Los Angeles Police Department –, wurde begeistert aufgenommen. Und auf unsere Nachfrage hin denkt die Autorin tatsächlich über Band 10 nach. Wir wären begeistert! Und sind gespannt …
Unterdessen schicken wir in den nächsten Tagen die Anthologie Der Sommer ihres Lebens in die Druckerei – das sind wunderschöne erotische Liebesgeschichten von Jette Löven, einer neuentdeckten Autorin. Das Buch wird Mitte März erscheinen – natürlich wie stets in Print und als E-Book.
Und kaum ist dieses Projekt von unseren Tischen verschwunden, liegen gleich zwei neue Manuskripte von Ahima Beerlage darauf – einer wunderbaren Autorin von hinreißender Präsenz, die vor langer Zeit mit großem Erfolg ihren ersten Roman bei uns veröffentlich hat: Sterne im Bauch. Momentan exklusiv als E-Book zu haben, aber falls die Nachfrage groß genug ist, denken wir gern über einen Nachdruck nach …
Und als nächste Übersetzung in Arbeit ist – einige Fans werden sie kennen – eine neue Folge der Krimi-Reihe von Ian Hamilton mit der Heldin Ava Lee: Der schottische Banker von Surabaya … Wir sind gespannt, wie Ava Lee bei Ihnen ankommen wird. Wir lieben sie!
Und damit gehen wir nun in die Kaffeepause …

Herzlich grüßen die Verlegerinnen
Andrea Krug und Dagmar Schadenberg

»Dorfsaga« heißt es in der L-Mag …

… über den neuen Roman von Claudia Breitsprecher, »Hinter dem Schein die Wahrheit«. Erst war ich irritiert, denn »Dorfsaga« klingt ein bisschen altmodisch, und das ist das Buch keineswegs. Dann aber merkte ich, wie ich mich innerlich mit dem Begriff anfreundete, denn in meiner langen Leseerfahrung verknüpfe ich mit »Saga« doch auch ein sehr wohliges Gefühl: nämlich sich behaglich zurückzulehnen, ein Buch aufzuschlagen, in die Lektüre einzutauchen und damit in eine völlig andere Welt abzutauchen. Wunderbar! Und genau das Richtige für Herbstabende, an denen es viel zu früh dunkel wird.

Cover von »Hinter dem Schein die Wahrheit« - ein Roman von Claudia Breitsprecher

Cover von »Hinter dem Schein die Wahrheit« – ein Roman von Claudia Breitsprecher

Was die L-Mag, konkret die Rezensentin Sabine Mahler, über Breitsprechers Roman noch zu sagen hat, klingt so: »…der Autorin gelingt es, das vermeintliche Dorfidyll mit all seinen engen Grenzen, dem Fußballverein, dem Gasthof zum Hirschen sowie dem Frisörladen als Umschlagplatz für Neuigkeiten und Gerüchte beeindruckend authentisch darzustellen, ohne dabei in Klischees abzudriften. (…) Die Charaktere sind so gezeichnet, dass man jede ihrer (Fehl-) Entscheidungen nachvollziehen kann, mit ihnen leidet und mit ihnen darum kämpft, doch noch den richtigen Platz im Leben (…) zu finden.« Ja, so ist es.

Weitere Meinungen?

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Urlaub!

»Aaaah, das war ein Urlaubslesegenuss! Spannend und bewegend. Lob für die Übersetzung und auch die wunderschöne Umschlaggestaltung!«

Cover des Romans »Rückkehr ins Leben« von Clare Ashton

Cover des Romans »Rückkehr ins Leben« von Clare Ashton

Diese tolle Rückmeldung einer Leserin erreichte uns zu Clare Ashtons Cornwall-Roman »Rückkehr ins Leben«. Falls also eine Leserin noch Urlaubslektüre sucht – gern gleich bestellen. Wir liefern fix.
Der Roman ist natürlich auch als E-Book zum sofortigen Download verfügbar.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Eine feine Rezension: »Hinter dem Schein die Wahrheit« von Claudia Breitsprecher

Spät entdeckt, zugegeben, aber dafür ist die Freude nicht minder groß: passend zum Frauentag am 8. März hat eine Leserin namens Ovi auf www.amazon.de eine wunderschöne Rezension über den neuen Roman von Claudia Breitsprecher geschrieben:

»Herzlichen Glückwunsch an die Autorin und ihren Verlag für dieses gelungene Buch! Einfühlsam und spannend wird die Geschichte eines Coming-out erzählt und zwar aus der Sicht verschiedener, mit dem jungen Mann in Verbindung stehender Personen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Das eröffnet den LeserInnen auf subtile und glaubhafte Weise viele Facetten und Betrachtungsmöglichkeiten zum Thema Homo- und Heterosexualität sowie (Un-)Angepasstheit und Authentizität. Besonders gelungen sind die stringenten Charakterzeichnungen der drei FreundInnen inklusive ihrer jeweiligen Entwicklungs- und Erfahrungshintergründe. Die von Frau Breitsprecher in einer schönen Sprache geschickt erzählte Geschichte hat mich immer wieder neu gepackt. Sowohl durch die aufgebaute Spannung aber auch rein emotional. Ich habe gelacht und an anderen Stellen mit den Tränen kämpfen müssen. Diesen Roman werde ich sicherlich einige Male verschenken – und ganz bestimmt nicht nur den homosexuellen Menschen in meinem Umfeld!«

Wenn das keine Empfehlung ist! Wir freuen uns und sagen dankeschön!

Und möchten bei der Gelegenheit auch auf die beiden anderen schönen Romane der Autorin hinweisen: Auszeit und Vor dem Morgen liegt die Nacht. Alle drei Romane gibt es auch als E-Book.