Schlagwort: Lesben

»Alles ist anders« – einfach zauberhaft …

… meint die geschätzte Rezensentin Andrea Bruns in einer tollen Besprechung des neuen Romans von Birgit Utz, die uns so begeistert, dass wir sie hier einfügen:

utz_allesistanders-214x340

»Wir erinnern uns noch alle lebhaft an die Geschichte von Mel, die über die Grenzen ihrer Heimatprovinz Gummadingen in Schwabylon hinaus gewachsen ist und sowohl sich als auch ihre Bestimmung fernab der schwäbischen Gefilde suchte. Ihr Smalltown Blues nahm so einige von uns gefangen, mich ganz besonders und insgeheim habe ich darauf gehofft, eines Tages zu erfahren, was wohl aus Mel geworden ist.

Meine stillen Gebete wurden erhört und so durfte ich dieser Tage Alles ist anders den zweiten Roman der wundervollen Birgit Utz – in meinen Händen halten. Da der Roman im Hause Krug & Schadenberg verlegt wurde, habe ich natürlich nichts anderes erwartet, aber das Buch ist einfach zauberhaft.
Sobald frau die ersten Seiten gelesen hat, befindet sie sich auch schon wieder mitten drin in Mels Leben und fühlt sich in alles hinein, was sie durch- und erlebt.
Mel ist angekommen in Hamburg und in ihrer Beziehung zu Mona. Drei Jahre sind die beiden nun schon zusammen und doch beschleicht Mel das Gefühl, dass sie noch nicht so ganz angekommen ist. Irgendetwas fühlt sich (noch) nicht richtig an. Nicht stimmig. Aber was ist es? Die Faszination ihrer neuen Mitbewohnerin Sammy gegenüber? Der unbefriedigende Job?
Mel trifft nicht gern Entscheidungen und so stolpert sie quasi von allein in eine neue Phase ihres Lebens und auf einmal ist tatsächlich alles anders. Aber auch besser? Beständig?

Dieser Fortsetzungsroman lässt keine Wünsche offen. Man muss Smalltown Blues nicht zwingend gelesen haben, um der Geschichte zu folgen oder sich gar für die Protagonistinnen zu begeistern. Birgit Utz erzählt wieder mit dieser Leichtigkeit und Kraft von einem Leben, das uns allen bekannt vorkommt. Die gleichen Fragen und Themen haben uns schließlich alle schon beschäftigt. Bei der einen ist es länger her als bei der anderen, aber am Ende finden wir uns wieder in den Fragen, die sich Mel und Sammy stellen.
Leider ist auch dieses Buch viel zu schnell ausgelesen und auch wenn das Ende des Buches einem kitschigen Happy-End verdammt nahe kommt, ist jede Zeile ein Genuss, und ich würde mich freuen, den nächstem Roman von Birgit Utz so bald wie möglich in den Händen halten zu dürfen …

Quelle: https://femalegold.net/2016/09/10/von-der-provinz-in-die-grossstadt/

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Lesbisch lesen: Bücher zum halben Preis

Lesbisch lesen: Bücher stapelweise

Lesbisch lesen: Nach vielen Veranstaltungen mit Büchertischen und aus Rücksendungen von Buchhandlungen haben sich bei uns etliche Bücher angesammelt, die wir nicht mehr zum regulären Ladenpreis verkaufen können. Das sind Bücher, die zwar gut erhalten sind, aber kleine Mängel aufweisen vom Durchblättern,  Hin- und Hertransportieren etc. Die verkaufen wir deshalb jetzt günstig, nämlich zum halbem Preis.

Unter diesen Büchern sind z.B. Exemplare von schönen Lesbenromanen wie Mitten ins Herz (Shamim Sarif), Smalltown Blues (Birgit Utz), Eine Milliarde für Süderlenau (Astrid Wenke), Als das Cello vom Himmel fiel (Ivan E. Coyote), Chiara, Simona und die anderen (Sarah Sajetti), So wie du bist (Sara Lövestam) oder auch erotische Erzählungen wie in den Anthologien Begehren oder Venusgeflüster – Lesbische Sexgeschichten und etliche Sachbücher rund um das lesbische Leben und Lieben wie Küsse in Pink – Das lesbische Coming-out-Buch oder das Mut-mach-Buch Und dann kamst Du – und ich liebte eine Frau

Zum Bestellen genügt ein kleine Mail an info@krugschadenberg.de mit Ihren Wunschtiteln – wir schauen dann, was da ist und melden uns bei Ihnen.

Alle Bücher werden gegen Rechnung geliefert zzgl. 3 Euro Versandkosten. Ab einem Bestellwert von 30 Euro liefern wir versandkostenfrei.

Wir rechnen fest mit Sonnenschein …

Die Verlegerinnen Dagmar Schadenberg und Andrea Krug auf dem Lesbisch-Schwulen Stadtfest im Juli 2016, Verlag Krug & Schadenberg

… auf dem lesbischwulen Stadtfest am kommenden Wochenende, dem 16. und 17. Juli. Wir freuen uns auf viele BesucherInnen aus Berlin und der ganzen Welt auf diesem wunderbaren queeren Sommerfest, das die regenbogenbunte Community in aller Pracht sichtbar macht – nach Orlando wichtiger denn je.
Wir freuen uns auf Euch/Sie an unserem Bücherstand Nr. 633 in der Kalckreuthstraße (vor der Frauenbühne)! Den neuen Roman von Birgit Utz, »Alles ist anders«, werden wir, wenn in der Druckerei alles klappt, natürlich dabei haben!

»Alles fängt damit an, dass Mel sie küsst …«

»Alles ist anders«, die Fortsetzung von »Smalltown Blues«, ist soeben als ebook erschienen und lässt sich also prima mit auf Reisen nehmen!
Taucht ein in die frühen Neunziger: Mel hat die schwäbische Provinz hinter sich gelassen und ist in Hamburg angekommen. Harald ist noch immer ihr bester Freund, und mit Mona hat sie ihre erste längere Frauenbeziehung. Mel jobbt als Bühnenbildnerin, lebt in einer Frauen-WG mitten in Altona, geht in die Frauenkneipe und die Rote Flora. Doch dann taucht eine Frau auf, die alles infrage stellt: ihre neue Mitbewohnerin Sammy, Literaturstudentin und Sängerin einer Riot-Girl-Band. Es fängt damit an, dass Mel sie küsst …

Utz_Allesistanders_eBook

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Was Lesen bewirkt …

… schrieben uns Andrea und Sigrid aus Österreich:
»Vor 5 Jahren ist uns in Berlin im Hotel Artemisia »Die Straßensängerin« von Traude Bührmann in die Hände gefallen. Es hat in uns den Traum geweckt, Straßentänzerinnen zu werden. Mittlerweile haben wir unseren früheren Beruf gekündigt und leben diesen Traum. Derzeit sind wir in Berlin, um hier auf Straßen und Plätzen mit unseren WO/MEN TANGO ACTS aufzutreten.
Dazu hat uns ein weiteres Buch aus eurem Verlag inspiriert: Durch »Die Muschelöffnerin« von Sarah Waters haben wir von den Herrendarstellerinnen erfahren, und sie sind zum Vorbild für unsere Acts geworden. Auf unserer Website, die ebenfalls ganz neu ist, könnt ihr euch ein Bild davon machen: www.adanzas.at«
Toll!