Online Literatur-Café mit Daniela Schenk

Daniela Schenk und ihr Roman »Mein Herz ist wie das Meer«

Mit Bipolarität lesbisch leben und lieben. Eine Herausforderung! Wie das geht, erzählt unsere Schweizer Autorin Daniela Schenk in ihrem neuen Roman »Mein Herz ist wie das Meer« und kommt anschließend gern per Zoom mit Euch/Ihnen ins Gespräch.

Lesung im Rahmen des Literatur-Cafés der BEGINE am Sonntag, 4.7.2021, 17 Uhr, online. Bitte Teilnahme-Link anfordern bei kultur@begine.de oder bei ds@krugschadenberg.de und per Zoom dabeisein.

Worum es geht:  Mein Herz ist wie das Meer – und das ist der Grund, warum Amelie nie wieder eine Beziehung eingehen will. Amelie ist bipolar, das heißt, sie schwankt zwischen himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt. In ihren manischen Hochphasen malt sie wie besessen und schafft großartige Kunst. In ihren depressiven Phasen geht nichts mehr. Und schon gar keine Liebe. Amelies fester Vorsatz, sich von der Liebe fernzuhalten, gerät ins Wanken, als sie auf einer Zugfahrt der zauberhaften Zazou begegnet … Ein langer Weg steht den beiden bevor, und erst ein großes Unglück bringt eine Kehrtwende. 

Mein Herz ist wie das Meer zeigt, wie sich mit einer bipolaren Störung leben und lieben lässt – ein Buch, das die komplizierte Krankheit nicht beschönigt, aber Hoffnung macht. Und uns manches Mal befreiend lachen lässt.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.