Bettina Isabel Rocha

Tango mit Inés

 10,00

Leidenschaftliche Frauen, feurig-melancholischer Tango, ein dunkles Familiengeheimnis
Elena, Tangolehrerin aus Buenos Aires, begibt sich auf die Suche nach Spuren ihrer geheimnisvollen Tante Marí, einer Malerin, die Ende der zwanziger Jahre ein tragisches Ende fand. Elena weiß wenig über Marí, nur dass sie Frauen liebte und als Künstlerin anscheinend wenig Erfolg hatte – trotz der faszinierenden Entwürfe in ihren Skizzenbüchern, die von ihrem Talent zeugen. Elenas Spurensuche führt sie nach Las Palmas de Gran Canaria, wo sie Inés begegnet. Bei einem leidenschaftlichen Tango …

weiter

Roman 272 Seiten, broschiert,  10,00 ISBN: 978-3-930041-71-8 E-BOOK Kategorie: Schlüsselwort:

Product Description

Elena beobachtete, wie Inés sich mehr und mehr von den Bildern fesseln ließ. Inés gehörte zu den wenigen Menschen, denen sie von ihrer Tante Marí, der geheimnisvollen Malerin, erzählt hatte. Wie sich die Dinge entwickelt hatten, war das unvermeidlich gewesen. Und doch – das Skizzenbuch hatte sie bis auf Caridad nie zuvor jemandem gezeigt. Da saß Inés, das Buch auf den Knien. Elena brauchte nur die Hand auszustrecken, um sie zu berühren. Und Elena streckte die Hand aus, näherte sich Inés’ Gesicht und stellte sich vor, wie sie sich anfühlte, die weiche, warme braune Haut unter ihren Händen. Da blickte Inés auf und sah Elena an. Elenas Hand verharrte einen Moment in der Luft.
Die Hand kam näher und näher. Inés schloss die Augen und spürte die weichen Fingerkuppen, die vorsichtig ihre Wange berührten. Sie schmiegte sich in die zarte Handwölbung und schlug die Augen auf. »Elena …«